030 751 60 48

Bei Rosacea handelt es sich um eine entzündliche Erkrankung der Haut, die in den meisten Fällen chronisch verläuft. Während einige Patienten nur zeitweise von Rosacea betroffen sind, treten die Hautveränderungen bei anderen nahezu durchgehend auf. Meist sind Stirn, Nase, Wangen und das Kinn von Rosacea betroffen. Die Symptome sind jedoch so vielfältig, dass die meisten Betroffenen nichts von ihrer Erkrankung wissen – stattdessen werden andere Hauterkrankungen wie Allergien, Akne oder Neurodermitis vermutet. Klassische Anzeichen für Rosacea sind dauerhafte Rötungen der Haut, kleine Knötchen (auch Papeln genannt) und blasenähnliche Pusteln. Außerdem geht Rosacea im Gesicht oft mit gut sichtbaren Äderchen und leichten bis schweren Schwellungen einher. Was die Auslöser für Rosacea sind und wie wir Ihnen bei dieser Erkrankung helfen können, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Mögliche Auslöser für Rosacea

Als Auslöser für Rosacea gelten gleich mehrere Faktoren. Hauptverursacher der Krankheit ist UV-Strahlung, die die natürliche Hautgesundheit schwächt. So kann die entzündliche Erkrankung der Haut schneller voranschreiten. Aber auch Alkohol, scharfes Essen, Stress und Aufregung oder Kälte sind mögliche Auslöser für Rosacea. Einige Patienten klagen auch über Rosazea-Schübe, wenn ungeeignete Kosmetika und Hautpflegeprodukte verwendet werden. Sportliche Belastungen und körperliche Anstrengung können einen Rosacea Ausbruch zusätzlich verstärken. Wer unter der chronisch verlaufenden Hauterkrankung leidet, sollte zudem eine ärztliche Kontrolle auf Demodex-Milben in Betracht ziehen, da die Parasiten sich in den Haarbälgen von Menschen einnisten und dort ähnliche Symptome verursachen können.

Mit einem Fruchtsäurepeeling Rosacea lindern 

Wir bieten Ihnen in der Dermatologie Tempelhof unterschiedliche Methoden an, mit denen sich Rosacea deutlich lindern lässt. Bei einer unbehandelten Rosacea kann es zu einer schubweisen Verschlimmerung der Symptome kommen. Daher ist es ratsam, sich rechtzeitig in dermatologische Behandlung zu begeben. Besonders bewährt hat sich in der Behandlung von Rosacea das Fruchtsäurepeeling, bei der die oberste Hautschichte mithilfe von natürlichen Fruchtsäuren abgetragen wird. Durch den so angestoßenen Erneuerungseffekt der Haut werden die Symptome von Rosacea deutlich gelindert. Dabei spielt die fachgerechte und auf den Hauttyp angepasste Behandlung jedoch eine große Rolle, sodass eine Fruchtsäurebehandlung stets in Absprache mit einem Hautarzt erfolgen sollte. Unterstützend kommen zudem einige Medikamente in Frage, die sich bei der Linderung der durch Rosacea ausgelösten Beschwerden bewährt haben.

Wenn Sie Fragen zum Thema Rosacea haben, können Sie sich natürlich jederzeit an unser Team der Dermatologie Tempelhof wenden.