030 751 60 48

Endlich Sommer – doch leider spielt Ihre Haut so gar nicht mit? Rötungen, Pickel & Co machen sich oft dann bemerkbar, wenn wir sie am wenigsten gebrauchen können. Doch es besteht kein Grund zur Sorge. Sie sind mit dieser lästigen Begleiterscheinung der Hitze nicht allein. Wie verraten Ihnen die Ursachen und die besten Tipps zur Bekämpfung von Hautunreinheiten im Sommer.

3 Gründe für Pickel im Sommer und was Sie dagegen tun können

Wir freuen uns, wenn die Tage endlich wieder länger werden und die Sonneneinstrahlung intensiver wird. Doch welchen Stressfaktor dies für unsere Haut bedeutet, vergessen wir dabei oft. Im Winter zieht die trockene Heizungsluft noch die Feuchtigkeit aus den Poren, schon kommt es im Sommer zu zunehmender Schweißproduktion. Wir klären Sie über die drei Hauptursachen für Hautunreinheiten in den Sommermonaten auf und geben Ihnen wertvolle Tipps, wie Sie diesen vorbeugen können.

Erhöhte Talkproduktion

Die Talgproduktion nimmt pro Grad Lufttemperatur um zehn Prozent zu! Dies hat einen einfachen Grund: Wenn die Haut schwitzt, verliert sie Flüssigkeit. Dieses Ungleichgewicht versucht Ihr Körper durch eine erhöhte Talgproduktion auszubalancieren. Die Folge: Ihre Haut wird fettig und Unreinheiten entstehen.

Unser Tipp: Vermeiden Sie reichhaltige Pflegeprodukte, da diese zusätzlich die Fettproduktion der Haut anregen.

Der UV-Faktor

CONTENT-BLOCK 3- Kennen Sie diese kleinen Pickelchen und Pustel, die häufig in Kombination mit Juckreiz auftreten? Wenn ja, dann wurden Sie wohl schon einmal von einer Sonnenallergie geplagt.

Unser Tipp: Bereiten Sie schon in den Wintermonaten Ihre Haut vorsichtig auf die Sonne vor: Jacke aus und die Wintersonne an einem windgeschützten Platz genießen! Im Sommer empfehlen wir die Verwendung von Produkten speziell für Sonnenallergiker. Achten Sie hier auf einen hohen entzündungshemmenden Zinkgehalt. Hierzu beraten wir Sie gerne!

Die falschen Kosmetikprodukte

Neben zu reichhaltigen Pflegeprodukten kann auch Ihr Make-up der ausschlaggebende Faktor für Hautunreinheiten im Sommer sein. Foundation, Concealer, Puder und Co. sorgen zwar kurzfristig für einen schönen Teint, verstopfen allerdings die Poren, was im Nachklang in Kombination mit Sonne und Schweiß Pickel verursacht. Gleiches gilt im Übrigen für Parfums.

Unser Tipp: Weniger ist mehr – lassen Sie Ihre Haut atmen! Eine getönte Tagescreme mit UV-Faktor und leichter Formulierung, zum Beispiel auf Gel-Basis, tut es auch.
Besonders wichtig ist Ihre Abendroutine: Befreien Sie Ihre Haut gründlich von jeglichem Schmutz und Schweiß des Tages und pflegen Sie sie, damit sie sich erholen kann.
Und zum Thema Parfum: Ein kleiner Spritzer hinters Ohr oder auf den Bauchbereich wirkt Wunder!

Der professionelle Blick eines Dermatologen hilft in jedem Fall

Auch wenn Sie all unsere Alltags-Tipps beherzigen, können Hautunreinheiten im Sommer nicht immer vermieden werden. Um die genauen Ursachen für Ihr Hautbild festzumachen, sollten Sie sich individuell bei unseren Dermatologen beraten und behandeln lassen.

Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin in der Dermatologie Tempelhof, damit wir die optimale Lösung für Ihr reines Hautbild – auch im Sommer – finden.